Kategorie-Archiv: Ausrüstung

Die Polarisationsbrille

polbrille

Vor Beginn jeder “Angelsession” sollte der Fischer das Gewässer erkunden und sich mit den aktuellen Gegebenheiten vertraut machen.

Warum?

Jeder Angeltag ist anders. Die Temperaturen steigen und fallen. Wir haben es mit Wind oder Flaute zu tun. Es regnet oder es scheint die Sonne. Diese alltäglichen Veränderungen haben einen starken Einfluss darauf, wo sich die Fische im Gewässer befinden bzw. wohin sie sich zurückgezogen haben.

Durch eine aktive Begehung des Gewässers vor dem Angeln kann man einerseits mögliche Zielfische sofort erkennen und interessante Angelplätze entdecken.

Man erhöht damit die Wahrscheinlichkeit seine Zielfische zu finden deutlich. Das Hauptproblem dabei ist jedoch die Sicht in das Gewässer. Die Spiegelung der Wasseroberfläche verhindert oft, dass wir durch diese gut hindurchsehen können und unsere Fische entdecken. Weiterlesen

Schrotblei und Klemmblei zum Posenfischen

Dinsmores

 

Zum Posenangeln auf unsere Salmoniden benutzen wir Schrotbleie. Am Markt gibt es viele Angebote, die sich vorwiegend im Preis unterscheiden. Da ich seit vielen Jahren nur noch die Schrotbleie von Dinsmores einsetze, wollte ich Euch diesen Hinweis geben. Im Gegensatz zu einigen anderen Bleischroten haben die Bleischrote von Dinsmores eine besondere Form, die es zulässt das Bleischrot immer wieder neu einzusetzen. Das Blei lässt sich sehr einfach wieder von der Schnur abmontieren und wiederverwenden. Dadurch wird der Einsatz von Angelblei deutlich reduziert. Probiert es mal aus. Ich bin sehr zufrieden damit. Ich bin gerne bereit den höheren Preis für dieses Angelblei zu akzeptieren. Die Bleischrote sind in verschiedenen Gewichtsklassen verfügbar.

Gewichtstabelle von Dinsmores

AAA:             0,8 g
AB:               0,6 g

BB:               0,4 g

LG:               3,0 g
SSG:             1,6 g
SG:               1,2 g

No. 1:          0,3 g
No. 4:          0,2 g
No. 6:          0,1 g
No. 8:        0,06 g

Fliegenfischen mit der Spinnrute

spinfly

 

Hallo liebe Spinnfischer,

viele von Euch würden sicher gerne öfter mal die Fliege zum Forellenfischen einsetzen. Ist das auch ohne Fliegenrute möglich?

Mit einem Hilfsmittel namens “Spinnfly”, dass Ihr jederzeit in die Hauptschnur  Eurer Spinnrute einbinden könnt, ist es möglich eine Fliegenschnur annähernd zu ersetzen.

Der Schwimmkörper des Schnurersatzes treibt auf der Wasseroberfläche und präsentiert Trocken- und Nassfliege sehr gut auf dem Wasser. Weite Würfe am See sind ebenso gut umsetzbar, wie kurze Präsentationen Eurer Köder.

Den “Spinnfly” bekommt Ihr in verschiedenen Variationen. Schwimmende und sinkende Schnureinsätze sind erhältlich.

Viele Fischer verwenden auch die Wasserkugel als Wurfgewicht für das Fliegenfischen.

Der Spinnfly-Fliegenschnurersatz ist aus meiner Sicht jedoch die wesentlich bessere Variante den Köder sanfter auf dem Wasser zu präsentieren. Das Platschen der Wasserkugel verscheucht eher den Fisch.

Alles in allem bin ich mit dieser Lösung für die Spinnrute (Adlink) zufrieden.

“La Perla”

IMG_0374

 

Hallo liebe Salmonidenfreunde,

heute präsentiere ich Euch meine erste “Entwicklung” aus dem “Fishing Lab”.

Den “La Perla – Blinker”

Da ich ein Fan von Perlmutt-Blinkern bin, überlegte ich mir, wie man wohl diese teuren Produkte substituieren kann. Ich hielt Ausschau nach allen möglichen Perlmutt-Spielereien und fand in einem Bastelshop wunderschöne, oval geformte Kunst-Perlmutt-Perlen in Scheibenform.

Was ist zu tun um diesen Köder einzusetzen?

Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, hat die Perlmutt-Perle je eine Öffnung, an der Ihr die Schnur einfädeln könnt.  Über der Perle macht Ihr einfach eine Schlaufe, mit der Ihr den Köder am Wirbel einhängen könnt. Nun sehen wir uns den Haken genauer an. Der Haken ist ein Öhrhaken. Das gute an diesem Haken ist, dass die Perle auf dem Öhr aufschlägt und keinen Knoten verletzen kann. Durch den Einfachhaken, bei dem Ihr den Widerhaken noch andrücken solltet werden die kleineren Fische nicht so stark verletzt wie mit einem Drilling. Der Haken sitzt frei auf der Perle und kann hervorragend greifen.

Beim Test des “La Perla – Blinker” stellte ich fest, dass man den Köder hervorragend werfen kann. Das Spiel im Wasser gleicht beim schnellen Einholen einem Spinner. Wenn Ihr langsam ruckelt kann man hervorragend einen normalen Blinker simulieren.

Viele Grüsse

Salmonidenfischer

 

Schnellwechsel-Sbirolino

Hallo liebe Sbirolino-Fans,

im aktuellen Video-Beitrag könnt Ihr sehen, wie man einen Schnellwechsel-Sbirolino baut. Damit könnt Ihr ohne besonders grossen Aufwand Eure Montagen jederzeit zügig umbauen und entsprechend schnell auf neue Angelsituationen reagieren. Auch abgebrochene Sbirolino-Kugeln eigenen sich hervorragend zum Bau der Wechsel-Sbirolino-Montage. Bei schwimmenden Sbirolinos solltet Ihr darauf achten, dass Ihr nur Wirbel verwendet, die möglichst wenig Gewicht haben um die Schwimmfähigkeit nicht zu beeinträchtigen.

Viel Spass beim Einsatz!

Salmonidenfischer