Kategorie-Archiv: Bachforelle

Forellen fressen Säugetiere

claudia-+-sebastian-0041-1024x435

Bachforellen fressen Säugetiere wie z.B. Mäuse. Diese Erfahrung musste ein Angler aus Oberbayern machen. Er fing zwei Forellen (siehe oben). Die Bachforelle hatte deutlich grössere Ausmasse als die Regenbogenforelle. Beim Ausnehmen der Bachforelle traten drei Mäuse zu Tage, die in unterschiedlichen Verdauungsstadien waren. Forellen, die Säugetiere gefressen haben stellen sich anscheinend immer mehr auf diese Nahrung um.

claudia-+-sebastian-012-1024x655

Mini-Forelle auf Köderfisch

Liebe Flussfischer,

heute habe ich es mal wieder versucht eine Forelle am Fluss zu ergattern. Ich konnte dabei leider keine massige Forelle fangen. Nur eine sehr schöne untermassige Bachforelle fiel meinem Köderfisch zum Opfer. Wie Ihr im Video sehen könnt waren die Verhältnisse nicht besonders aufregend:

  • sehr starke Abkühlung der Temperaturen im Vergleich zu den Vortagen
  • leichtes Hochwasser durch den Regen
  • trübes bis schmutziges Wasser

Einige andere Fischer waren auch heute unterwegs und konnten gute Fische fangen.

Hier sind deren erfolgreiche Methoden:

  • Gummifisch über Grund
  • schwerer Blinker (ca. 8cm) – schwarz-silber
  • In den Flachwasserbereichen – Mepps Spinner mit Gewicht (schwarz-gelb-rot)
  • Wurmmontage mit schwerem Blei auf Grund treibend

Ich versuchte mein Glück wie schon beschrieben mit einem kleinen Köderfisch, den ich mit der Ködernadel so auf auf das Vorfach zog, dass der Haken an der Schwanzflosse des Fisches austrat. Nun warf ich aus, ließ den Köder absinken und zupfte ihn langsam ein bzw. kurbelte langsam den Köder zu mir. Es funktionierte. Ich hakte die Forelle ohne Verletzungen ab und setzte sie zurück in ihr Element. So kann man sich trotzdem übers Angeln freuen.

 

“Trout stalking” am Weiher

IMG_2998

Liebe Salmonidenfans,

heute gelang es mir am vereinseigenen Angelweiher drei Regenbogenforellen und eine “Salmo trutta fario” zu fangen. Bei strömendem Regen, ca. 4 Grad Lufttemperatur und unangenehmen Gegenwind aus östlicher Richtung war das bestimmt kein Zuckerschlecken. Bienenmaden und Forellenteig in Brotfarbe konnten mit etwas Bewegung an einer Sbirolino-Rute die Fische überzeugen. Ich fischte mit drei kleinen Bleischrotten auf Grund und liess den Köder zuerst auftreiben, bevor ich ein wenig an ihm zupfte. Sogar die Bachforelle biss auf den Forellenteig, obwohl ich das sonst eher selten erlebt habe.

Mit der Regenbogenforelle habe ich nun den dritten Zielfisch des Jahres gefangen. Morgen werde ich jedoch noch einmal mit der Fliegenrute ausrücken.

IMG_3004

Nun liegen die Fänge vor mir. Ich werde die Fische nun in einer Salzlake fürs Räuchern vorbereiten. Eigentlich wollte ich heute ein paar Fotos mehr machen und ein wenig filmen. Das Wetter liess es jedoch leider nicht zu. Mal sehen wie es morgen früh aussieht.

Angeln auf Bachforellen – Treibangeln

 

IMG_0326

Hallo liebe Angelfreunde,

gerade bin ich vom Forellenfischen zurückgekommen. Bei minus 1 Grad und stärkerem Ostwind waren die gefühlten Temperaturen heute alles andere als angenehm. Es fühlte sich eher an wie minus 8 Grad. Damit waren die Bedingungen heute nicht ganz so gut um Erfolg beim Angeln zu haben. Aber es hat trotzdem geklappt. Nachdem ich verschiedene Angelarten und Köder ausprobiert hatte, biss eine schöne Bachforelle auf meine Bienenmaden an der Treibangel.

Die Montage ist denkbar einfach. Ich nahm eine 8 gr. Pose, ein kleines 2 gr. Schrottblei und bot den Köder (Bienenmade) in verschiedenen Tiefen flussabwärts an. Die Ködertiefe könnt Ihr über einen Schnurstopper steuern. Den Drill und die Montage könnt Ihr gerne im Youtube – Video zum Beitrag ansehen.

Einige Würfe waren schon erforderlich um die verschiedenen Stellen “abzufischen”. Die Treibangel solltet Ihr nur dann einsetzen, wenn Ihr ziemlich genau abschätzen könnt, dass die Forellen die Ihr fangen könnt ziemlich sicher massig sind. In meinem Fall gab es vor einigen Wochen Besatzmassnahmen. Es war daher stark davon auszugehen, dass einige Bachforellen anzutreffen sind. Bedenkt bitte bei dieser Angelart, dass der Widerhaken unbedingt angedrückt wird, um die Fische, die dem Schonmass entsprechen möglichst nicht stark zu verletzen.